Zurück
 

 

X-Wing Pilot (Bau 2001)

Angefangen hat hier alles mit unserem Kurz-Urlaub in London und dem Besuch der Ausstellung "The Art of STAR WARS". Die Ausstellung war wirklich jede einzelne Mark wert!!! Im angeschlossenen Museumshop kaufte ich mir den Don Post Helm und einen Bausatz der "Virago".
Wieder zu Hause angekommen, machte ich mich sogleich an den Bau der Uniform. Da ich auch für Claudia eine X-Wing Uniform machen wollte, machte ich die Arbeit gleich stereo. Als erstes kauften wir zwei orangene Fliegerkombis der Marineflieger der Bundeswehr. Da mußte ich fast nichts verändern. Nur ein paar lästige Schnüre an den Ösen der Reißverschlüsse passten nicht ins Bild. Im Baumarkt kaufte ich mir Silikonschläuche Durchmesser ca. 10mm. Dann ging es an den Bau der sog. "Flakweste". Dazu nahm ich weißen Stoff und schnitt Rücken und Brustteil doppelt aus. Ich hatte also 4 Teile. Der jeweils untere, direkt am Kombi liegende Stoff wurde mit den Silikonschläuchen in entsprechender Länge belegt und der obere Stoff so drauf genäht, daß jeweils immer über eine Schlauch-
bahn und dann wieder 15 mm flach genäht wurde. So entstanden die charakteristischen Wülste, wie wir sie aus den Filmen kennen. Durch eine Freundin in Norddeutschland bekamen wir die genauen Pläne der Brustbox und der Codezylinder, welche ich dann aus Polystyrol, bzw. Holz anfertigte. Aus silber lackierten Autogurten machte ich die Bänder und den Signalpatronengurt am linken Bein. Schließlich kaufte ich noch schlichte Motorradhand-
schuhe und Knobelbecher der NVA. Fertig waren die X-Wing Piloten Outfits.

© Thomas Riedel 2002