Zurück
 

 

Ewok Baumdorf (Bau 1984)



 

Im Alter von 15 Jahren baute ich im Sommer 1984 mein erstes Diorama.
Mir gefiel das Kenner Playset "Ewok Village" nicht, weil es zu sehr nach Plastik aussah, deshalb wollte ich ein Diorama haben, das aus echten Baumstämmen und Zweigen war. Ich baute das Diorama auf einer Holzplatte und dübelte mehrere ca. 5 bis 6 cm dicke Stämme darauf fest.
Aus Zweigen baute ich die Hängebrücken (gebohrt und aufgefädelt auf aufgespleizten Paketschnüren), die "Balkone" der einzelnen Hütten und den "Dorfplatz". Auf der Bodenplatte formte ich mit Styropor und PU-Schaum mehrere Hügel. Dann wurden die Bodenfläche und die Hügel mit Weißleim bestrichen und mit Gräsern beflockt. Die Büsche sind aus Baumflechten aus Südtirol. Die Hütten sind aus eiförmigen Mon Cherie - Plexiglasboxen gebaut. Dazu schnitt ich die Rückwand und den Boden ab und klebte den Boden auf das spitze Ende. Die Hütten befestigte ich mit Spachtelmasse an den Stämmen. Die Dächer beklebte ich mit aufgespleizter Baumrinde. Dann bemalte ich die Hütten, Spachtelmasse, etc.
Außerdem fertigte ich das Grillfeuer aus kleinen Kieselsteinen, gekreuzten Zweigen und einem Grillspieß, an dem Han Solo angebunden ist und ja "gebrutzelt" werden sollte. Außerdem noch die Pfähle, an denen Luke und Chewie angebunden waren. Weiterhin baute ich noch den hölzernen Thron für C3-PO.

1997 baute ich noch eine Flackerelektronik aus einer LGB-Dampflok ein (Feuerlochflackern). Die Elektronik versteckte ich in dem größeren Hügel, den ich dafür aushöhlte. Die Glühbirnchen brachte ich am Grillfeuer, und an mehreren Fackeln an.

       

Für eine größere Darstellung auf die Bilder klicken.


 

© Thomas Riedel 2002