Zurück
 

 

The Art of STAR WARS - Artwork


Künstler waren in jeder Entstehungsphase der STAR WARS Filme beteiligt. Nachdem George Lucas die Story entwickelt hatte, wandte er sich an Grafiker, um Schlüsselszenen und Charaktere zu illustrieren. Diese Künstler produzierten Konzept-Designs, die als Quellen der Information und Inspiration während der Entstehung des Films genutzt wurden. The Art of STAR WARS beinhaltete schöne Zeichnungen von Ralph McQuarrie, der der Konzept-De-signer für alle Filme der Original-Trilogie war. McQuarrie war der erste, der den Look und das Gefühl des ersten STAR WARS Films, A New Hope, einfing: die Gelb- und Brauntöne des Wüstenplaneten Tatooine ebenso, wie die Grautöne und die Schwärze des Todessterns.

Wenn ein Film näher zur Produktion kommt, produzieren andere Künstler Storyboards. Diese Serien von Bildern illustrieren viele Szenen und Shots des Films und The Art of STAR WARS beinhaltete Beispiele von Storyboards der Originaltrilogie des Künstlers Joe Johnston, wie Bilder, die den Angriff auf den Todesstern in A New Hope zeigen. Abschließend Matte Paintings, die benutzt wurden, um den Hintergrund in bestimmten Szenen zu kreieren. Die Ausstellung zeigte ein Matte Painting, das die verschneite Landschaft von Hoth aus The Empire strikes back darstellte ebenso, wie eine computergenerierte Digital Matte von The Phantom Menace.





Fotos: Claudia Riedel